Firmenumzug

Das ist bei einem Firmenumzug zu beachten

Ein Firmenumzug ist eine heikle Angelegenheit. Das richtige Know-how und die passenden Transportmöglichkeiten sind eine wichtige Grundlage, mit der das Vorhaben steht und fällt. Hinreichend Planung, gepaart mit dem passenden Fachunternehmen unterstützen Sie jedoch bei einem reibungslosen Ablauf.

Ihr Firmenumzug mit Mr-Moving

Mit mr-moving steht Ihrem Firmenumzug nichts mehr im Wege. Da ein solches Vorhaben deutlich komplexer ist als ein privater Umzug, benötigen Sie einen Profi an Ihrer Seite. Denn durch einen zuverlässigen Partner schaffen Sie es, lange Ausfallzeiten zu vermeiden. Als Transportunternehmen aus Hamburg sind wir auf die Komplexität von Großprojekten spezialisiert. Für Sie bedeutet das, dass wir Ihre Umsatzkosten wie auch Ihre Ausfallkosten möglichst geringhalten. Wir stehen Ihnen bei der Beantwortung Ihrer Fragen zur Seite.

Sie möchten Ihren Umzug in mehreren Schritten durchführen? In diesem Fall begleiten wir Sie sowohl nachts als auch an Feiertagen dabei, Ihre Firma an ihren neuen Standort zu verlagern. Durch einen sicheren und fachgerechten Ab- und Aufbau Ihrer IT-Systeme sorgen wir außerdem dafür, dass Sie Ihre Geschäfte direkt am nächsten Werktag fortführen können.

Was kostet ein Firmenumzug?

Die Kosten für den Umzug Ihrer Firma lassen sich nicht pauschal benennen, da es sich bei einem Firmenumzug um eine komplexe Angelegenheit handelt. Vor allem für fertigende Betriebe können die Kosten deutlich höher ausfallen, da Maschinen sowohl ab- als auch aufgebaut werden müssen. In vielen Fällen stehen in Ihrem neuen Gebäude zusätzliche Arbeiten für den Umbau an, die ebenfalls in den Etat einzurechnen sind. Doch selbst wenn Sie lediglich eine umfangreiche IT-Infrastruktur benötigen: Auch hier entstehen Kosten, die von Ihren speziellen Anforderungen abhängen. Folgende Faktoren wirken sich auf die Ausgaben aus:

  • Die Anzahl Ihrer Mitarbeiter

  • Die Menge an Umzugsgut

  • Die Distanz zu Ihrem neuen Firmensitz

  • Das Ver- und Auspacken Ihrer Güter

  • Zusätzlich gewünschte Montagearbeiten

Ein Firmenumzug ist ein eigenes Projekt

Möchten Sie mit Ihrer Firma umziehen, müssen Sie viele verschiedene Faktoren berücksichtigen. Am besten gelingt es, wenn Sie den Umzug als eignes Firmenprojekt handhaben. Berücksichtigen Sie dabei nicht nur, wie Sie die neue Immobilie gestalten möchten: Damit Sie Ihre aktuelle Gewerbeimmobilie in einem einwandfreien Zustand übergeben können, könnten zusätzliche Arbeiten notwendig sein.

Eine weitere wichtige Aufgabe für Ihren Büroumzug ist es, den optimalen Termin zu finden. Dafür eignet sich das Wochenende meist hervorragend. Informieren Sie vorab alle wichtigen Geschäftspartner, die Behörden und Ihre Versicherungen und Service Dienstleister. Ihre Mitarbeiter sollten Sie ebenfalls frühzeitig über die neue Geschäftsadresse in Kenntnis setzen.

Erstellen Sie eine Liste über das Inventar Ihrer Firma. Welche Güter und Einrichtungsgegenstände nehmen Sie mit an Ihren neuen Standort? Welche werden nicht länger benötigt? Während Sie manche Gegenstände bereits im Vorfeld umziehen können, müssen andere Geräte bis zum letzten Tag im Unternehmen vor Ort verbleiben. Idealerweise nehmen Sie für diese Aufgabe einen Grundriss Ihrer Immobilie zur Hand. Dieser erleichtert Ihnen die weitere Planung.

Es hat sich bewährt, die Netzwerkstruktur sowie die grundsätzliche Infrastruktur Ihrer Unternehmens-IT bereits im Voraus installieren zu lassen. Die dafür anstehenden Aufgaben sollten Sie an ein spezialisiertes Unternehmen übergeben.

Auch in Firmen ist ein Umzug eine gute Gelegenheit ordentlich auszumisten. Für alles was Sie nicht mehr benötigen, übernehmen wir die Sperrmüllentsorgung für Sie.

Die Anfangsplanung

Wenn Ihr Unternehmen sich im Wachstum befindet, werden bestehende Büros schnell zu klein. Das macht den Umzug in neue Räumlichkeiten unerlässlich. Sobald Sie feststellen, dass Sie mehr Platz benötigen, müssen Sie mit der Planung beginnen. Das liegt vor allem daran, dass die Mietverträge für gewerbliche Objekte oft auf mehrere Jahre festgelegt sind. Ein spontaner Firmenumzug ist deshalb nur selten die Lösung. Achten Sie in jedem Fall darauf, dass Sie Ihren Mietvertrag rechtzeitig kündigen und die Standortverlagerung in die Wege leiten.

Besonders viel Planung ist dann notwendig, wenn Sie einen Firmenumzug in eine andere Stadt planen. Denn in diesem Fall benötigen die unterschiedlichen Ämter und Behörden, aber auch die Mitarbeiter einen gewissen Vorlauf. Obwohl die Planung für den Umzug an sich aufwendig ist, ist es die einzige Möglichkeit, um lange Ausfallzeiten von vorneherein auszuschließen.

Darum lohnt es sich,

ein Umzugsunternehmen

zu beauftragen

Den Firmenumzug ohne professionelle Unterstützung vorzunehmen ist selten sinnvoll: Nur Ihr Experte kann den Organisations- und Zeitaufwand richtig einschätzen. Doch auch aus Gründen des Versicherungsschutzes ist es notwendig, eine Spedition mit diesem Vorhaben zu beauftragen. Ein weiterer Vorteil: Ein Profi wird Sie bereits bei der Planung unterstützen und den detaillierten Ablauf mit den zuständigen Personen durchgehen. Sollten in Ihrer Firma empfindliche oder große Geräte zum Einsatz kommen, ist der Umzug in Eigenregie so oder so nicht machbar.

Wichtig: Grundsätzlich ist jede Umzugsfirma mit einer guten Versicherung für den Schadensfall ausgestattet. Sollten Sie jedoch besonders teure Gerätschaften zu Ihrem neuen Firmensitz transportieren müssen, lohnt sich eine Zusatzversicherung. Die gängige Versicherungssumme liegt bei 620 Euro pro Kubikmeter und reicht damit für große Maschinen oder wertvolle Umzugsgüter nicht aus.